20.07.2019, von Frank Winterfeldt

Blaubeuren – LKW umgestürzt – Umweltschaden beseitigt

In einer langgezogenen Linkskurve auf der B 28 bei Blaubeuren stürzte ein LKW, beladen mit 25 Tonnen Erdreich um. Der Fahrer wurde verletzt. Mehrere Hundert Liter Diesel und Öl liefen in einen unterhalb der Bundesstraße gelegenen Entwässerungsgraben. In dem äußerst steilen, unzugänglichem Gelände musste auf Anforderung des Umweltamtes daraufhin das kontaminierte Erdreich entfernt werden, um einen größeren Umweltschaden zu beseitigen.

Zur Unterstützung der Fachgruppe Räumen (Fgr R) aus Ulm, die bereits mit Radlader und Radbagger im Einsatz war, wurde der Kettenbagger des THW Pforzheim nachgefordert. Aufgrund der hohen Beweglichkeit im schwierigstem Gelände konnten die Baggerarbeiten nach drei Stunden abgeschlossen werden. Die Maßnahmen wurden vom Zugtrupp des OV Blaubeuren koordiniert.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: