Fachgruppe Räumen

Die Fachgruppe Räumen (FGr. R) beseitigt Hindernisse und Trümmer oder ebnet diese ein,
schafft Zu- und Abfahrtswege für die eigene Einheit und für andere Fachdienste mit schwerem
bzw. leichtem Bergungsräumgerät. Sie unterstützt das Vordringen zu Eingeschlossenen oder
Verschütteten (durch Anheben, Zerkleinern oder Beseitigen großer Trümmer, Aushubarbeiten
etc.) und führt unaufschiebbare Sicherungsarbeiten (Niederlegen, Einebnen) an
einsturzgefährdeten Gebäude- oder Bauwerksteilen durch. Sie führt Stemm- und Bohrarbeiten
im Rahmen der Fachaufgabe und für andere Fachgruppen (z.B. Sprengen) durch. Sie leistet
technische Hilfe bei Transport und Umschlag von Gütern und Ausstattung.
Im THW-Auslandseinsatz übernimmt sie Aufgaben aus ihrem gesamten Leistungsspektrum.
Die Fachgruppe Räumen arbeitet bei der „schweren“ Bergung und der Räumung zusammen mit
den Bergungsgruppen unter Einsatz des Bergungsräumgerätes (Radlader oder Bagger), des
Kippers, des Kompressors mit Bohr- und Aufbrech-hämmern und des multifunktionalen
Tiefladers.
Die FGr. R ist an allen Einsätzen des THW beteiligt, bei denen leistungsfähige Baumaschinen
benötigt werden. Als eine der häufigsten Fachgruppe von Technischen Zügen kann sie relativ
schnell und flächendeckend an Einsätzen beteiligt werden. Insbesondere, wenn Gebäude- und
Bauwerksteile niedergelegt, Zugänge frei geräumt oder geschaffen, Trümmer bewegt oder
geräumt werden müssen. Ferner, wenArbeiten im Hoch- und Tiefbaubereich zu unverzüglichen
Sicherungs- und Reparaturarbeiten an beschädigten Infrastruktureinrichtungen erforderlich sind.
Die Bagger - zusammen mit entspr. Tiefladern - bilden eine wertvolle Ergänzung da, wo die
Leistung von Radladern ihre Grenzen findet.